Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Erwachsenenbildung Saar-Hochwald

Bildung für ein gelingendes Leben

Aktuell

Ab dem 3. Juni 2020 wieder Präsenzveranstaltungen der KEB!

Seit dem 2. Juni 2020 bieten wir wieder Präsenzveranstaltungen an. Es wird ein Wiedereinstieg in kleinen Schritten sein - nicht alle KEB-Veranstaltungen und Veranstaltungsformen werden sofort möglich sein. Weitere Informationen zu unseren Angeboten geben wir Ihnen gerne zeitnah bekannt.

Für alle KEB-Veranstaltungen gelten die Hygiene- und Schutzvorgaben der für uns zuständigen Bundesländer (Rheinland-Pfalz und Saarland). Bitte beachten Sie unser Hygiene- und Schutzkonzept.

Wir danken Ihnen für Ihre Zeichen der Verbundenheit, für Ihre Unterstützung, Ihre Besonnenheit und Geduld, für Ihren respektvollen Umgang mit Ihren Mitmenschen! Wir freuen uns, Sie schon bald wieder bei einer KEB-Veranstaltung begrüßen zu können!

Ihre
Einrichtungen des KEB-Bildungsverbundes im Bistum Trier

 

Unsere neuen Programme sind da!

Die aktuellen Programmhefte für die Landkreise Saarlouis und Merzig-Wadern sind erschienen.

Sie können die Kurshefte zum Stöbern und Durchblättern von unserer Homepage downloaden oder in der Druckfassung in unseren Geschäftsstellen in Saarlouis und Merzig anfordern. Alle Veranstaltungen finden Sie auch digital, sortiert nach Datum oder Kategorie.

Freuen Sie sich auf neue und beliebte Angebote - wir freuen uns auf eine gemeinsame Zeit mit Ihnen!

Herzlichst,

Ihre Anne Schuler

Leiterin der Katholischen Erwachsenenbildung Saar-Hochwald


Aktuelles

  • 35. Aufsatzveranstaltung: "Dahemm is dahemm - Mir im Saarland"

    35. Aufsatzveranstaltung: "Dahemm is dahemm - Mir im Saarland"

    Das Saarland ist 63 Jahre jung. Vor über einem halben Jahrhundert trat das Saarland, das nach zwei Weltkriegen von Frankreich begehrt und besetzt war, der Bundesrepublik Deutschland bei. Seit Mitternacht, am 6. Juli 1959, ist das Saarland wirtschaftlicher Teil des Bundesgebietes und in der gleichen Nacht wurden von dem damaligen Ministerpräsidenten Röder die Zollschranken bei Homburg/Eichelscheid aufgehoben. An diesem „Tag X“ ging im Saarland die „Frankenzeit“ zu Ende und die D-Mark wurde eingeführt. Ein Land geprägt durch Kohle und Stahl, aber auch ein Land, das durch die Montankrise arm wurde, und ein Strukturwandel der immer noch in den Aufgabenbüchern der Politiker steht.  Auch die latente Finanzkrise des Landes kann nicht überdecken, dass trotz dieser ganzen Schwierigkeiten ein saarländisches Wir-Gefühl entstanden ist. Nicht zuletzt durch Persönlichkeiten, die unserer Heimat eine Sprache geben, wie etwa die Schriftsteller Ludwig Harig, Alfred Gulden, Johannes Kühn oder Gerd Dudenhöffer, der als Kabarettist die saarländische Lebensart bundesweit bekannt machte.

    Wie hat sich das Saarland äußerlich, in seinem Lebensgefühl, in seiner kulturellen, politischen Identität und in seinen ökonomischen Grundlagen verändert? Was ist das „Wir“ und was sind die Gründe das Saarland zu lieben? Etwa die saarländische Offenheit und Gastfreundschaft? Das saarländische Motto „Hauptsach gudd gess?“ Die saarländische Solidarität „Isch kenn do enner, der enner kennt“? Die liebenswerten „rheinfränkischen“ und „moselfränkischen“ Dialekte? Die Nähe zu Frankreich, Luxemburg und Belgien mit ihren kulturellen Einflüssen?

    „Unn?“ würde der typische Saarländer fragen, welche Geschichten, Erzählungen, Anekdoten, „Kloores“, besondere Momente und Erlebnisse fallen Ihnen hierzu ein? Geben Sie uns mit Ihrem Beitrag einen Einblick in die saarländische Seele.

    Einsendeschluss ist der 30. Juni 2020.

     

  • Praxisworkshop mit Bienenwachs - Gesundes aus der Bienenwerkstatt, Teil 3

    Praxisworkshop mit Bienenwachs - Gesundes aus der Bienenwerkstatt, Teil 3

    Am 07.05.2020 um 19:00 Uhr, Katholische Familienbildungsstätte Saarlouis

    Honigbienen stellen Wachs her und verwenden ihn als Wiege für den Nachwuchs und als Vorratslager für Honig und Pollen. Auch der Mensch schätzt dieses Honigbienenprodukt sehr. So war Bienenwachs über Jahrhunderte der zentrale Grundstoff für Kerzen. Erst im 19. Jh. trat es angesichts von Stearin und Paraffin in den Hintergrund. Bienenwachs wird zudem in Salben und Cremes verwendet, um diese stabil und fester zu machen. Aktuell wird dieses kostbare Produkt aus der Bienenwerkstatt angesichts der unbändigen Plastikflut inzwischen gerne wieder benutzt, um Wachstücher herzustellen. Sie dienen in der Küche als Abdeck- und Verpackungsmaterial und ersetzen vielfach Folie.

    Veranstaltungsort: Küche in der FBS Saarlouis.

    In dieser Veranstaltung steht das eigene Ausprobieren im Vordergrund. Bienenwachs soll als Grundstoff mit allen Sinnen erlebt und verarbeitet werden. Die selbst hergestellten Produkte (Bienenwachstücher und eine Hautcreme) können mit nach Hause genommen werden.

    Hinweis: Wer hat, kann Stoff für die Bienenwachstücher mitbringen (die haben später eine Größe von 20x20 bis 28x28). Im Idealfall in Bioqualität. Ansonsten kann Stoff in der Veranstaltung erworben werden.​

    Veranstaltungsort: Küche in der FBS Saarlouis.

    Informationen und Anmeldung (bis 06.05.2020):www.anmelden-jetzt.de/50813 oder KEB Saar-Hochwald, Tel. 06831 769744 oder E-Mail: keb.saar-hochwald@bistum-trier.de

     

     

  • Kraftort Wald - Auftanken im heimatlichen Naturraum

    Kraftort Wald - Auftanken im heimatlichen Naturraum

    Am 06.06.2020, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

    Wer hat  es nicht schon einmal erlebt: Die Woche war stressig durch zu viel Arbeit und Hektik. Oder das Leben hat uns wieder einmal die ein oder andere üble Überraschung beschert, die nur schwer zu verdauen ist. Es treibt uns regelrecht hinaus, um wieder einmal richtig durchatmen zu können. Und wie durch ein Wunder: schon wenige Meter nachdem wir einen nahegelegenen Wald betreten haben, scheint ein Großteil der inneren Anspannung regelrecht von uns abzufallen.
    Was hat es auf sich mit dieser geheimnisvollen Wirkung des Waldes? Welche Kräfte sind da am Werk, die schon von unseren Vorfahren als heilig verehrt und als heilsam genutzt wurden? Und wie können wir ihnen auch heute noch achtsam und respektvoll begegnen, so dass wir in einen lebendigen und stärkenden Kontakt mit diesem Lebens- und Energieraum kommen?
    Mit allen Sinnen wollen wir uns der Erfahrung dieses Kraftortes nähern. Im achtsamen Gehen, Lauschen, Riechen, Betrachten, Fühlen und Meditieren suchen wir einen Zugang zu den geheimnisvollen Kräften unseres heimatlichen Waldes, damit wir seine tröstliche und stärkende Nähe auch im Alltag leichter auffinden.

    Mitzubringen sind: passende Kleidung für einen Waldspaziergang, Sitzunterlage, Getränk, leichte Verpflegung. Zurückgelegt wird eine Gesamtstrecke vom max. 7 km durch wegsames Gelände. Achtung: bei starken Regen fällt die Veranstaltung aus.

    Voraussichtlicher Treffpunkt: Parkplatz am Wasserturm Pachtener Heide, Berliner Straße in Dillingen.

    Weitere Informationen und Anmeldung (bis 15.05.2020):www.anmelden-jetzt.de/48154

  • Auf du und du bei Zwetschgenkuchen und Grillwürstchen - Vom Umgang mit Bienen, Wespen und Co

    Auf du und du bei Zwetschgenkuchen und Grillwürstchen - Vom Umgang mit Bienen, Wespen und Co

    Am 04.06.2020 um 19:00 Uhr, Katholische Familienbildungsstätte Saarlouis

    onigbienen, Wildbienen, Hummeln, Hornissen und Wespen – bisweilen tummelt es sich auf dem Balkon und im Garten. Dabei lösen besonders Begegnungen mit Hornissen und anderen Wespen bei vielen Menschen Unbehagen und Bedenken aus. Vor allem, wenn diese ihr Nest im Schuppen, auf dem Dachboden oder im Rollladenkasten ansiedeln.
    Diese Veranstaltung vermittelt Orientierung durch einen informierenden Überblick zum who is who, zur jeweiligen Lebensweise und ökologischen Wirkweise der Insekten. Zugleich geht es darum, Sicherheit zu erlangen, indem man weiß, wo und wie man Hilfe bekommt, wenn sich Besuch in Haus oder Garten einstellt.

    Die Veranstaltung ist kostenfrei.

    Veranstaltungsort: Spielkreisraum in der FBS Saarlouis.

    Informationen und Anmeldung (bis 02.06.2020):www.anmelden-jetzt.de/50825 oder KEB Saar-Hochwald, Tel. 06831 769744 oder E-Mail: keb.saar-hochwald@bistum-trier.de

     

  • Auf du und du bei Zwetschgenkuchen und Grillwürstchen - Vom Umgang mit Bienen, Wespen und Co

    Auf du und du bei Zwetschgenkuchen und Grillwürstchen - Vom Umgang mit Bienen, Wespen und Co

    Am 09.09.2020 um 19:00 Uhr, Haus der Familie Merzig

    Honigbienen, Wildbienen, Hummeln, Hornissen und Wespen – bisweilen tummelt es sich auf dem Balkon und im Garten. Dabei lösen besonders Begegnungen mit Hornissen und anderen Wespen bei vielen Menschen Unbehagen und Bedenken aus. Vor allem, wenn diese ihr Nest im Schuppen, auf dem Dachboden oder im Rollladenkasten ansiedeln.
    Diese Veranstaltung vermittelt Orientierung durch einen informierenden Überblick zum who is who, zur jeweiligen Lebensweise und ökologischen Wirkweise der Insekten. Zugleich geht es darum, Sicherheit zu erlangen, indem man weiß, wo und wie man Hilfe bekommt, wenn sich Besuch in Haus oder Garten einstellt.

    Die Veranstaltung ist kostenfrei.

    Veranstaltungsort: Seminarraum im Haus der Familie Merig

    Informationen und Anmeldung (bis 07.09.2020):www.anmelden-jetzt.de/5028 oder Haus der Familie, 66663 Merzig, Hochwaldstr. 13. Tel.  06861 6032, E-Mail: info@haus-der-familie-merzig.de

  • "Iss Honig, denn er ist gut" - Eine Honigverkostung mit Geschichten von Honigbienen und Bienenhonig

    "Iss Honig, denn er ist gut" - Eine Honigverkostung mit Geschichten von Honigbienen und Bienenhonig

    Am 16.09.2020 um 18:30 Uhr, Katholische Familienbildungsstätte Saarlouis

    Dieser Abend bietet Ihnen die Gelegenheit, sich Zeit zu nehmen und Ihren Geschmackssinn ganz intensiv zu erleben. So verbringen Sie einen Abend in der Welt der Honigsorten mit ihrer ganzen Vielfalt an Farben, Gerüchen, Aromen und Geschmacksrichtungen. Sie erhalten sechs verschiedene Honige in 30g-Gläsern, die Sie verkosten, bewerten und später mitnehmen können. Dabei wird Ihr Gaumen sensibilisiert durch die Erfahrung unterschiedlicher Stärke von Süße sowie davon, dass Honig fruchtig wie Akazienhonig oder erstaunlich herb wie Waldhonig schmecken kann. Sie können die Honige kombinieren mit verschiedenen Brotsorten. Dazu wird Wasser und eine kräftige Bio-Schwarzteemischung gereicht, die zum einen neutralisiert, und die zum anderen eine reizvolle Kombination zum Honig darstellt. Begleitet wird die Honigverkostung von wertvollen Informationen und erstaunlichen Geschichten rund um Honigbienen und Bienenhonig in Bibel und Kirchengeschichte.​

    Veranstaltungsort: Gruppenraum in der FBS Saarlouis.

    Informationen und Anmeldung (bis 13.09.2020):www.anmelden-jetzt.de/50853 oder KEB Saar-Hochwald, Tel. 06831 769744 oder E-Mail: keb.saar-hochwald@bistum-trier.de

  • Honig in Medizin und Küche - Gesundes aus der Bienenwerkstatt, Teil 1

    Honig in Medizin und Küche -  Gesundes aus der Bienenwerkstatt, Teil 1

    Am 09.11.2020 um 19:00 Uhr, Haus der Familie Merzig

    Honig wird nicht nur von vielen Menschen gern gegessen, ihm wird darüber hinaus auch eine medizinische Bedeutung zugeschrieben. Dann wird von Apitherapie gesprochen. Angefangen bei Honig in heißer Milch gegen Schlafstörungen über Honig als Wundheilungsmittel bis hin zu Honig als Mittel bei Leberproblemen findet er heilende Verwendung. Aber hat Honig tatsächlich diese Wirkung? Und wenn ja, welche und wie wird er angewendet? Und wo ist eher Vorsicht geboten? Diese und weitere Fragen rund um Honig stehen im Mittelpunkt dieses Abends. Zudem gibt es hilfreiche Hinweise wie Honig in der Küche beim Backen und Kochen möglichst schonend und nachhaltig eingesetzt werden kann. Unterschiedliche Leckereien können auch direkt probiert werden.​

    Veranstaltungsort: Seminarraum im Haus der Familie Merzig

    Informationen und Anmeldung (bis 13.11.2020):www.anmelden-jetzt.de/50817 oder Haus der Familie, 66663 Merzig, Hochwaldstr. 13. Tel.  06861 6032, E-Mail: info@haus-der-familie-merzig.de

  • Wissenswertes über Pollen, Propolis, Wachs u. a. - Gesundes aus der Bienenwerkstatt, Teil 2

    Wissenswertes über Pollen, Propolis, Wachs u. a. - Gesundes aus der Bienenwerkstatt, Teil 2

    Am 16.11.2020 um 19:00 Uhr, Haus der Familie Merzig

    Honigbienenvölker sammeln neben Nektar und Honigtau auch Pollen und Harze. Daraus fertigen sie dann neben Honig auch Propolis und Perga. Zudem produzieren Honigbienen Wachs, Gelée Royale und Bienengift. All diesen Produkten wird in der Apitherapie auch eine medizinische Wirkung zugeschrieben.

    Nachdem sich bereits eine erste Veranstaltung ganz dem Honig gewidmet hat, werden nun die weiteren Produkte der Bienenwerkstatt näher betrachtet. Für welche Bienenprodukte ist eine medizinische Wirkung nachgewiesen und wo versetzt der Glaube Berge? Was kann man davon im Eigenverbrauch verwenden und wo sollte man vorsichtig sein? Wie sind neuere Entwicklungen z. B. das Einatmen von Bienenstockluft oder kurios klingende Verfahren z. B. das Schlafen auf Bienenstöcken zu bewerten?

    Pollen, Gelée Royale und Propolissalbe können probiert werden.

    Veranstaltungsort: Seminarraum im Haus der Familie Merzig

    Informationen und Anmeldung (bis 06.11.2020):www.anmelden-jetzt.de/50816 oder Haus der Familie, 66663 Merzig, Hochwaldstr. 13. Tel.  06861 6032, E-Mail: info@haus-der-familie-merzig.de

  • Praxisworkshop mit Bienenwachs - Gesundes aus der Bienenwerkstatt, Teil 3

    Praxisworkshop mit Bienenwachs - Gesundes aus der Bienenwerkstatt, Teil 3

    Am 23.11.2020 um 19:00 Uhr, Haus der Familie Merzig

    Honigbienen stellen Wachs her und verwenden ihn als Wiege für den Nachwuchs und als Vorratslager für Honig und Pollen. Auch der Mensch schätzt dieses Honigbienenprodukt sehr. So war Bienenwachs über Jahrhunderte der zentrale Grundstoff für Kerzen. Erst im 19. Jh. trat es angesichts von Stearin und Paraffin in den Hintergrund. Bienenwachs wird zudem in Salben und Cremes verwendet, um diese stabil und fester zu machen. Aktuell wird dieses kostbare Produkt aus der Bienenwerkstatt angesichts der unbändigen Plastikflut inzwischen gerne wieder benutzt, um Wachstücher herzustellen. Sie dienen in der Küche als Abdeck- und Verpackungsmaterial und ersetzen vielfach Folie.

    Veranstaltungsort: Küche in der FBS Saarlouis.

    In dieser Veranstaltung steht das eigene Ausprobieren im Vordergrund. Bienenwachs soll als Grundstoff mit allen Sinnen erlebt und verarbeitet werden. Die selbst hergestellten Produkte (Bienenwachstücher und eine Hautcreme) können mit nach Hause genommen werden.

    Hinweis: Wer hat, kann Stoff für die Bienenwachstücher mitbringen (die haben später eine Größe von 20x20 bis 28x28). Im Idealfall in Bioqualität. Ansonsten kann Stoff in der Veranstaltung erworben werden.​

    Veranstaltungsort: Küche im Haus der Familie Merzig

    Informationen und Anmeldung (bis 20.11.2020):www.anmelden-jetzt.de/50818 oder Haus der Familie, 66663 Merzig, Hochwaldstr. 13. Tel.  06861 6032, E-Mail: info@haus-der-familie-merzig.de

  • "Iss Honig, denn er ist gut" - Eine Honigverkostung mit Geschichten von Honigbienen und Bienenhonig

    "Iss Honig, denn er ist gut" - Eine Honigverkostung mit Geschichten von Honigbienen und Bienenhonig

    Am 11.03.2020 um 18:30 Uhr, Haus der Familie Merzig

    Dieser Abend bietet Ihnen die Gelegenheit, sich Zeit zu nehmen und Ihren Geschmackssinn ganz intensiv zu erleben. So verbringen Sie einen Abend in der Welt der Honigsorten mit ihrer ganzen Vielfalt an Farben, Gerüchen, Aromen und Geschmacksrichtungen. Sie erhalten sechs verschiedene Honige in 30g-Gläsern, die Sie verkosten, bewerten und später mitnehmen können. Dabei wird Ihr Gaumen sensibilisiert durch die Erfahrung unterschiedlicher Stärke von Süße sowie davon, dass Honig fruchtig wie Akazienhonig oder erstaunlich herb wie Waldhonig schmecken kann. Sie können die Honige kombinieren mit verschiedenen Brotsorten. Dazu wird Wasser und eine kräftige Bio-Schwarzteemischung gereicht, die zum einen neutralisiert, und die zum anderen eine reizvolle Kombination zum Honig darstellt. Begleitet wird die Honigverkostung von wertvollen Informationen und erstaunlichen Geschichten rund um Honigbienen und Bienenhonig in Bibel und Kirchengeschichte.​

    Veranstaltungsort: Seminarraum im Haus der Familie Merzig

    Informationen und Anmeldung (bis 08.03.2020):www.anmelden-jetzt.de/50854 oder Haus der Familie, 66663 Merzig, Hochwaldstr. 13. Tel.  06861 6032, E-Mail: info@haus-der-familie-merzig.de