Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Erwachsenenbildung Saar-Hochwald

Aktuelle Informationen zu den Angeboten der KEB Saar-Hochwald (03.04.2022)
 

Wir freuen uns, Sie bei unseren vielfältigen Angeboten begrüßen zu können. Die Corona-Maßnahmen für unsere Präsenzveranstaltungen wurden weiter gelockert. Dennoch bitten wir Sie weiterhin um Rücksichtnahme auf alle Beteiligten durch die Beachtung der aktualisierten Schutz- und Hygienemaßnahmen für die Angebote der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Bistums Trier.

Wir orientieren uns dabei an den aktuellen Vorgaben des Bistums Trier, sowie der Corona Bekämpfungsverordnung des Saarlandes und an den Vorgaben der jeweiligen Kommunen und Kreise (insbesondere bei einer möglichen „Hotspot-Regelung“).

Grundsätzlich gilt für unsere Veranstaltungen in geschlossenen Räumen:

  • Eine Maskenpflicht besteht nicht mehr. Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung ist freiwillig. Dennoch wird zum Schutz aller Teilnehmenden, Referierenden / Kursleitenden und Mitarbeitenden der KEB-Einrichtungen auch weiterhin das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (medizinische Maske oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2) empfohlen.

  • Für Angebotsbereiche mit vulnerablen Gruppen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes weiterhin verpflichtend

  • Die Einhaltung des Mindestabstands (1,5 Meter) wird zum Schutz aller Beteiligten empfohlen.

  • Für eine ausreichende, regelmäßige Belüftung ist weiterhin zu sorgen.

Weiterhin gilt für unsere Angebote:

  • Bei ärztlich nicht abgeklärten Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) ist eine Teilnahme an unseren Veranstaltungen nicht möglich.

  • Verzichten Sie auf persönliche Berührung (z.B. Händeschütteln).

  • Achten Sie auf die persönliche Händehygiene (min. 20 Sekunden Händewaschen oder 30 Sekunden Händedesinfektion). Fassen Sie sich nicht mit den Händen in Ihr Gesicht.

  • Husten und niesen Sie in Ihre Armbeuge.

  • Achten Sie auf die Hinweisschilder am Veranstaltungsort.

​​​​​​Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung, Ihre Besonnenheit und Geduld und für Ihren respektvollen Umgang mit Ihren Mitmenschen!

Ihre

KEB Saar-Hochwald


Aktuelles

  • Terminverschiebung: Kirchenkabarett "Zurück aus der Zukunft - Neues von morgen für die Kirche von gestern"

    Terminverschiebung: Kirchenkabarett

    Aufgrund der aktuellen Corona-Infektionslage und den in der Corona-Verordnung vorgegebenen Regelungen zur Durchführung von Veranstaltungen wird das Kirchenkabarett vom 28. Januar 2022 auf Anfang Juli 2022 verschoben.

    Nähere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!.

    Die Veranstalter
    Dekanat Dillingen
    Dekanat Merzig
    Dekanat Saarlouis
    Pastoraler Raum Wadern
    KEB Saar-Hochwald

  • 36. Aufsatzband der Seniorenaufsatzveranstaltung ist erschienen!

    „Die Straßen kehren wie Michelangelo Bilder malte" - Wege und Stationen meiner Arbeitswelt

    36. Aufsatzband der Seniorenaufsatzveranstaltung ist erschienen!

    „Wenn es Dir im Leben zufällt, Straßen zu kehren, dann kehre die Straßen wie Michelangelo Bilder malte. Kehre die Straßen wie Beethoven Musik komponierte. Kehre die Straßen wie Shakespeare dichtete. Kehre die Straßen so gut, dass alle Heerscharen im Himmel und auf Erden innehalten müssen und sagen: Hier lebte ein großer Straßenkehrer, der seine Aufgabe gut gemacht hat." Dieser Satz von Martin Luther King drückt aus, wie wichtig es im Leben ist, die Arbeit zu tun, die einem entspricht, die man liebt, zu der man sich vielleicht sogar berufen fühlt. 
    Mit der diesjährigen Aufsatzveranstaltung "Die Straßen kehren, wie Michelangelo Bilder malte – Wege und Stationen meiner Arbeitswelt" wurden die Teilnehmenden dazu einladen, uns mit ihren Geschichten und Erzählungen einen Einblick in Ihr Berufsleben zu geben.
    Wie die eingereichten Aufsätze zeigen, gibt es viele Wege, im Beruflichen sein Glück zu finden, auch wenn es sich dabei nicht immer um den Traumberuf handelt. Manchmal verläuft dieser Weg geradlinig, manchmal aber auch in Schleifen oder Umwegen oder auf ganz unerwarteten Pfaden.
    Im Ergebnis ist Aufsatzband entstanden, bei dem es sich lohnt, die einzelnen Werke in aller Ausführlichkeit zu lesen. Dieser ist ab sofort bei der KEB Saar-Hochwald, Ludwig-Karl-Balzer-Allee 3, 66740 Saarlouis, zum Preis von 9,00 € erhältlich.  

    Informationen unter Tel. 06831 769744 oder per  E-Mail: keb.saar-hochwald@bistum-trier.de

  • Leben 4.0: Wie wir leben und arbeiten

    Leben 4:0: Wie wir leben und arbeiten
    Theaterworkshop

    Am 21.05.2022 um 10:00 bis 13:00 Uhr, Haus der Familie Merzig

    Vielleicht haben Sie sich diese Frage auch schon gestellt: wie wollen wir arbeiten und leben? Sich darüber ausgetauscht oder auf den unterschiedlichen Kanälen darüber informiert.
    In diesem Workshop haben Sie nun die Chance, dieser Frage auf den Grund zu gehen. Wir setzen Methoden des körperbasierten Schauspielens ein, um unseren Körper kennenzulernen, ihn und damit uns zu ermächtigen und dies dann mutig darzustellen. Dabei werden Methoden des Theater der Unterdrückten nach Augusto Boal vorgestellt und ausprobiert.
    Wir wollen unsere Haltung zu der Frage entwickeln "Wie wollen wir arbeiten und leben?", indem wir die Theaterbühne als Mut-Raum nutzen, um unseren Wünschen und Vorstellungen Raum zu geben, sie zu verkörpern. Und wir wollen eine Utopie erschaffen! Erste Schritte gestalten wir dazu in einer Theaterperformance.
    Der Workshop ist kostenfrei und findet mit einer Gruppe von max. 20 Teilnehmenden statt: Wagen Sie es und melden Sie sich an!

    Referent ist Marc-Bernhard Gleißner, er studierte Theologie, Germanistik und Philosophie, arbeitete als Theaterwissenschaftler, hat die Bürgersparte 0.1 am Theater Trier aufgebaut und leitet derzeit das Projekt "Kulturelle Diakonie im Trierer Süden".

    Informationen und Anmeldung (bis 18.05.2022):www.anmelden-keb.de/61029 oder KEB Saar-Hochwald, Tel. 06831 769744, E-Mail: keb.saar-hochwald@bistum-trier.de

     

  • Terminverschiebung: Feeling Seen

    Terminverschiebung: Feeling-Seen:

    Fortbildung für Erzieher*innen

    Die Fortbildung wurde coronabedingt verschoben!

    Die neuenTermine sind: 12.09., 14.09.2022, jeweils um 8:30 - 14:30 Uhr, Haus der Familie Merzig

    „Feeling-Seen“ ist eine mentalisierungsbezogene, an die Erkenntnisse der Neurowissenschaften angelehnte, bindungs- und ressourcenorientierte Methode der Psychotherapie und Pädagogik.
    Ausgehend von der positiven Grundannahme, dass Menschen über ein evolutionär geformtes Wissen darüber verfügen, wie Leben erfolgreich gelingen kann, haben bereits Kinder Grundbedürfnisse, die zentral für ihre Entwicklung und Reifung sind.  
    Dabei nimmt das Interaktionsgeschehen zwischen Erwachsenen/Erzieher*innen und dem Kind Einfluss auf die Erfüllung dieser Grundbedürfnisse und damit auf die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes. Es entscheidet maßgeblich darüber, ob das Kind ein gesundes oder falsches Selbstbild entwickelt.
    Im Rahmen der Fortbildung lernen Sie die Grundbedürfnisse nach Feeling-Seen kennen und wie Sie mit dem Kind so in Kontakt gehen, dass es sich gesehen und emotional verstanden fühlt. Dadurch fördern Sie die Beziehungsfähigkeit des Kindes und stärken auch dessen Wahrnehmung der eigenen Gefühle sowie der anderer. 
    Feeling-Seen ermöglicht Ihnen zudem, bei Konflikten von und zwischen Kindern wertschätzend zu vermitteln.
    Auch in Entwicklungsgesprächen können Fachkräfte und Erziehungsberechtigte von der emotionsbasierten Wahrnehmung des Kindes und dem Fokus auf dessen Grundbedürfnisse profitieren.  

    Weitere Informationen und Anmeldung (bis 26.08.2022):www.anmelden-jetzt.de/58671

  • Terminverschiebung: Faszination Faszien - Fortbildung für Mitarbeitende in der KiTa

    Terminverschiebung: Gesunde Kita - Gesunde Mitarbeitende Gesundheitsförderung in der Kita durch Bewegung - Faszination Faszien

    Weiterbildung für Erzieher*innen

    Die Fortbildung wurde coronabedingt vom 25.03.2022 auf den 07.07.2022 verschoben!

    Termin: 07.07.2022, 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Haus Sonnental Wallerfangen

    Pädagogische Fachkräfte sind arbeitsbedingt besonderen gesundheitlichen Balastungen ausgesetzt. Wie kann man diese ausgleichen oder verbessern?
    Die Mitarbeitenden haben Vorbildfunktion für die Kinder, die immer mehr Zeit in der Kita verbringen. Diese Weiterbildung  bietet neue Ideen, damit die Fachkräfte die Kinder zurück zur "Natürlichkeit der Bewegung" führen.
    Die Fortbildung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit die eigene Gesundheitsvorsorge zu stärken, Tipps zur Lösung von Verspannungen und ein Übungsprogramm für Kinder zu entwickeln. Die Vielfalt der Informationen und Übungen ermöglicht den Fachkräften ihre Faszien zu pflegen und damit das Wohlbefinden zu verbessern. Die Kita-Kinder werden zurück zur natürlichen Beweglichkeit geführt.
    Inhalte sind:
    - Grundlagenwissen über Faszien
    - Kennenlernen der 7 Strategien für gesunde Faszien
    - Praktische Übungseinheiten im pädagogischen Alltag
    - Entwicklung einer Faszio-Einheit für Kinder
    - Wohlfühlprogramm mit Faszienbällen und -cups.
    Bitte bringen Sie eine Gymnastikmatte, ein großes Handtuch, eine Decke sowie ein Getränk mit. Auf bequeme und weite Kleidung ist zu achten. 

    Weitere Informationen und Anmeldung (bis 15.06.2022):www.anmelden-jetzt.de/59626